Abteilung

#FuNFonIce

Stellungnahme bezüglich der TK Spieler

Bitte in die Unterschriftenlisten eintragen!

Die Unterschriftenlisten werden am kommenden Sonntag, 03.02.2019 am Fanstand ausliegen.

Seit geraumer Zeit wird die Verzahnungsrunde um den Aufstieg in die Bayernliga von einer Diskussion überlagert, die weitab des eigentlichen sportlichen Geschehens liegt. Schon vor Beginn dieser Runde wurde vom bayerischen Eissportverband in den Durchführungsbestimmungen der Einsatz von maximal zwei transferkartenpflichtigen Spielern festgelegt und die Modalitäten eines Verstoßes gegen diese Bestimmungen veröffentlicht. Seit Beginn der Playoffs haben einige wenige Vereine bewusst gegen diese Vorgaben verstoßen und wurden mit Punktabzügen bestraft.

In den öffentlichen Diskussionen richtet sich der Unmut jedoch weniger gegen diejenigen, die hier sportliche Entscheidungen bewusst torpedieren und sie lieber am grünen Tisch herbeiführen würden, sondern gegen den Verband.

Zum Saisonende Trainerwechsel bei den Gladiators

Paukenschlag kam am Freitagabend

Nach dem Spiel der Erding Gladiators gegen den HC Landsberg (7:0), erklärte Trainer Topias Dollhofer, dass er nach der Saison sein Amt zur Verfügung stellen werde. Einen Nachfolger haben die Erdinger Eishockey-Verantwortlichen bereits gefunden, nämlich Thomas Vogl. So wird also Dollhofers Vorgänger sein Nachfolger.

Der 37-jährige Dollhofer erklärte den Zuhörern im VIP-Raum der Erdinger Eissporthalle, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehe, was er sehr bedauere. Der Gladiators-Trainer hatte zunächst die Abteilungsleitung informiert, als sein Entschluss endgültig war, und dann die Mannschaft. Der Verein bedauerte diesen Entschluss, da die Mannschaft auf eine sehr erfolgreiche Hauptrunde zurück blicken kann und sich die Zusammenarbeit immer sehr konstruktiv gestaltete, zeigte aber aufgrund der Situation vollstes Verständnis für diesen Schritt. "Für Topi wird jederzeit eine Tür im Verein offen stehen", bedankte sich die gesamte Abteilungsleitung für das faire Verhalten beim Trainer

Stadtwerke Erding als Sponsor des Tages

Dauerkartenverlosung für Gladiators-Fans

Als Sponsor des Tages fungierten die Stadtwerke Erding beim Eishockeyspiel in der Oberliga-Verzahnungsrunde zwischen den Erding Gladiators und dem SC Riessersee. Dabei wurden in der Drittelpause fünf Dauerkarten für die Saison 2019/20 verlost. Stadtwerke-Geschäftsführer Christopher Ruthner überreichte die Gutscheine an die strahlenden Gewinner Joline Göllert, Anneliese Angermaier, Thomas Mittwoch, Johannes Bauer und Julia Engelhardt (v.l.).

Es gibt wieder "Lax"

Es ist angerichtet – genauer gesagt vorbereitet.

Der „Fisch-Beppo“ wird in den restlichen Gladiators-Heimspielen dieser Saison wieder seinen Stand öffnen. Da gibt es dann ab etwa eine Stunde vor Spielbeginn wieder erlesene Fischspezialitäten.
Zu finden - und nicht zu übersehen - ist der „Fisch-Beppo“ auf dem Parkplatz hinter der Eishalle.

Zum Koch befördert

Überraschung gelungen

Sichtlich überrascht war Rudi Jell, als er im VIP-Raum in der Erdinger Eissporthalle beim Heimspiel gegen Schongau „überfallen“ wurde. Hotelchef Fritz Staudinger vom Best Western plus Hotel in Erding und sein Koch Rainer Sternbeck überreichten ihm zusammen mit der Abteilungsleitung eine „Rudi-Kochjacke“.

Seit rund 25 Jahren kümmert sich Rudi Jell darum, dass die Gäste im VIP-Raum während der Eishockeyspiele der Gladiators verköstigt werden. Fritz Staudinger mit seiner Crew um Rainer Sternbeck sind für das Catering zuständig, Jell für die Essensausgabe. Als kleine Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz gab es für Rudi Jell eine Kochjacke im speziellen Rudi-Design.

nächstes Heimspiel

Feb
22

20:00 - 22:30
Gladiators

banner onlineticketing

anstehende Termine

Feb
22

19:30 - 22:00
U17

Feb
22

20:00 - 22:30
Gladiators

Feb
23

10:40 - 13:10
U9

Feb
23

13:30 - 16:00
U20

Feb
24

16:30 - 19:00
U15

Kurztabelle

PlatzMannschaftSp.Punkte
1 SC Riessersee 12 33
2 TEV Miesbach 12 24
3 EHC Klostersee 12 22
4 EV Füssen 12 21
5 EC Bad Kissingen 12 19
6 HC Landsberg 12 18
7 EHC Waldkraiburg 12 15
8 TSV Erding 12 12
9 EHC Königsbrunn 12 10
10 TSV Peissenberg 12 6
Stand: 17.02.2019 ohne Gewähr