Fanstammtisch in der Erdinger Eishalle

Zu einem spontanen Fanstammtisch haben die Erding Gladiators geladen. Im VIP-Raum der Eissporthalle herrschte eine eher familiäre Atmosphäre, als sich Abteilungsleiter Rainier Sabus, Trainer Thomas Vogl sowie die Spieler Lars Bernhardt, Andreas Gerlspeck und Daniel Krzizok den Fragen der Fans stellten.

Aus der Anhängerschaft kamen einige Fragen und Anregungen. Auch einige Missverständnisse konnten ausgeräumt werden. So sei etwa das Gerücht aufgetaucht, die Mannschaft sei damals mit der Stimmung beim ersten Landesliga-Playoff-Finale in Passau nicht zufrieden gewesen. „So ein Schmarrn“, meinte Gerlspeck. „Wir haben 8:0 gewonnen, waren total euphorisiert, und die Stimmung war sensationell.“ Krzizok meinte kopfschüttelnd, er könne nicht verstehen, wie so ein Gerücht auch nur ansatzweise habe entstehen können.

Wie er seine Rolle sehe, als ältester der drei Torhüter, wurde Gerlspeck gefragt. Er sagte, er freue sich total auf die Saison und dass beim Trainer nun alle Keeper die gleichen Chancen hätten. „Im Moment gibt es keine Nummer eins“, bestätigte Vogl. Er berichtete auch, dass das Sommertraining zufriedenstellend gelaufen sei, und dass ein junger Ukrainer im Moment als Gastspieler dabei sei. Der 19-jährige Yehor Vinnytskyi sei ihm von Münchens Nachwuchstrainer Ron Chyzowski empfohlen worden, er möge ihn doch mal ausprobieren. Die Verständigung sei kein Problem, erklärte der Gladiators-Coach. „Er hat zwei Jahre in den USA gespielt und kann gut englisch.“ Vogl wies noch darauf hin, dass in der Vorbereitung auch Nachwuchsspieler wie Basti Cramer, Kilian Steinmann oder Paul Wallek regelmäßig eine Chance bekommen würden.

Hier hakte Abteilungsleiter Sabus ein, der dies als „Investition in die Zukunft“ bezeichnete. Dazu zählt er auch die Nachwuchstorhüter wie Jonas Steinmann und Moritz Schubert, die ja bereits fest zum Gladiators-Kader gehören. Man werde versuchen, weiterhin Nachwuchsspielern die Chance zu geben, an die Bayernliga-Truppe heranzuschnuppern.

Gerde was die jungen Torwarte betrifft, „sind wir auch gefordert“, sagte Verteidiger Bernhardt. „Wir müssen ihnen helfen.“ An die Fans gerichtet hatten die drei Spieler noch die Bitte, dass alle Fangruppierungen wieder gemeinsam in einem Block stehen sollten, „und nicht eine Gruppe mit einer Trommel da und die andere da“, sagte Gerlspeck. Die Angesprochenen versprachen, hier ihr Bestes zu tun, damit der Fanblock wieder größer und vor allem lauter wird.

nächstes Heimspiel

Okt
20

20:00 - 22:30
Gladiators

banner onlineticketing

anstehende Termine

Okt
20

20:00 - 22:30
Gladiators

Okt
21

10:40 - 13:10
U8

Okt
21

13:00 - 15:30
U14

Okt
22

11:00 - 13:30
U10

Okt
22

11:30 - 14:00
U14

Kurztabelle

PlatzMannschaftSp.Punkte
1 HC Landsberg 4 12
2 Höchstadter EC 4 12
3 ESC Dorfen 4 10
4 EHF Passau 4 9
5 EV Füssen 4 8
6 TSV Peissenberg 3 6
7 ESV Buchloe 4 6
8 ESC Geretsried 3 3
9 EC Pfaffenhofen 4 3
10 EV Moosburg 4 3
11 Wanderers Germering 4 3
12 TSV Erding 3 2
13 EA Schongau 4 1
14 EV Pegnitz 3 0
Stand: 16.10.2017 ohne Gewähr