Paukenschlag kam am Freitagabend

Nach dem Spiel der Erding Gladiators gegen den HC Landsberg (7:0), erklärte Trainer Topias Dollhofer, dass er nach der Saison sein Amt zur Verfügung stellen werde. Einen Nachfolger haben die Erdinger Eishockey-Verantwortlichen bereits gefunden, nämlich Thomas Vogl. So wird also Dollhofers Vorgänger sein Nachfolger.

Der 37-jährige Dollhofer erklärte den Zuhörern im VIP-Raum der Erdinger Eissporthalle, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehe, was er sehr bedauere. Der Gladiators-Trainer hatte zunächst die Abteilungsleitung informiert, als sein Entschluss endgültig war, und dann die Mannschaft. Der Verein bedauerte diesen Entschluss, da die Mannschaft auf eine sehr erfolgreiche Hauptrunde zurück blicken kann und sich die Zusammenarbeit immer sehr konstruktiv gestaltete, zeigte aber aufgrund der Situation vollstes Verständnis für diesen Schritt. "Für Topi wird jederzeit eine Tür im Verein offen stehen", bedankte sich die gesamte Abteilungsleitung für das faire Verhalten beim Trainer

Erdings Eishockeychef Rainier Sabus wurde sofort tätig und ist sich schnell mit Vogl einig geworden, der nach seiner Entlassung in Waldkraiburg ohne Verein war. Da Dollhofer nicht mehr regelmäßig das Training leiten kann, wird die Mannschaftab sofort von einem Trainergespann gecoacht. Vogl wird nach eigenen Aussagen bereits in den nächsten Tagen damit beginnen, den Kader für die neue Saison zusammenzustellen.

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden

banner onlineticketing

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Kurztabelle

PlatzMannschaftSp.Punkte
1 SC Riessersee 18 46
2 EV Füssen 18 36
3 HC Landsberg 18 35
4 TEV Miesbach 18 33
5 EHC Klostersee 18 28
6 EC Bad Kissingen 18 25
7 EHC Königsbrunn 18 19
8 TSV Erding 18 18
9 EHC Waldkraiburg 18 18
10 TSV Peissenberg 18 12
Stand: 10.03.2019 ohne Gewähr