Gladiators

Neuzugang und Abgang bei den Gladiators

Die Erding Gladiators geben ihre dritte Neuverpflichtung bekannt.

Im Gegensatz zu den beiden „Heimkehrern“ Jonas Steinmann und Alex Rauscher ist Dominik Retzer allerdings ein „echter“ Neuzugang. Aber auch einen Abgang gibt es zu vermelden: Ferdinand Zink gehört nicht mehr zum Kader. Der 29-jährige Verteidiger geht beruflich mindestens für ein Jahr in die USA, sein Spielerpass bleibt aber in Erding.

Der gebürtige Deggendorfer Dominik Retzer hat bis vor zwei Jahren ausschließlich für seinen Heimatverein gespielt. 2014 musste sich der flinke Stürmer nach gerade einmal acht Spielen einer Hüftoperation unterziehen, damit war die Saison gelaufen. Im Jahr darauf zog er aus beruflichen Gründen die Schlittschuhe überhaupt nicht an. „Ich ging wegen meines Maschinenbau-Studiums ins Ausland“, erzählt Retzer, der fast ein Jahr im chinesischen Shenyang weilte: „Eine sehr interessante Zeit.“ Seit vergangenem Jahr arbeitet der 29-Jährige als Konstruktionsingenieur bei einer kleiner Firma in München und wohnt auch in der Landeshauptstadt.

Termine der Vorbereitungsspiele und Mannschaftspräsentation stehen fest

Auch wenn es bei den momentanen Temperaturen schwer vorstellbar ist: Die Vorbereitungen der Erding Gladiators auf die neue Eishockey-Saison laufen auf vollen Touren.

Die Mannschaftspräsentation des Eishockey-Bayernligisten und seiner Nachwuchsteams findet am Samstag, 19. August, wieder auf dem Feneberg-Gelände im West Park statt.

Die Zwillinge bleiben an Bord. Dennis und Tim Berndt stehen weiter im Kader des Eishocke-Bayernligisten Erding Gladiators – einer allerdings nur unter Vorbehalt.

Die Berndt-Zwillinge stammen – wie fast alle Spieler im Kader – aus dem eigenen Nachwuchs. Die beiden 23-Jährigen durften als junge Burschen bei den Gladiators schon in die Oberliga hineinschnuppern. Auch nach dem Rückzug in die Landesliga blieben die beiden Stürmer beim Verein, waren auch beim Aufstieg in die Bayernliga mit dabei und schlugen sich in ihrer ersten Bayernliga-Saison recht gut.

Drei Eigengewächse im Bayernliga-Tor

Der Eishockey-Bayernligist geht mit drei ganz jungen Torhütern in die neue Saison.

Es sind ausnahmslos Eigengewächse.

Louis-Vincent Albrecht hat seinen Abschied von den Erding Gladiators verkündet. „Lou Albrecht hat uns bereits im Februar mitgeteilt, dass wir aus beruflichen Gründen mit ihm zumindest in den kommenden zwei Jahren nicht mehr rechnen können“, erklärt Erdings Eishockey-Abteilungsleiter Rainier Sabus. „Und da wir in den nächsten Jahren sowieso einen Generationswechsel durchführen müssen, fangen wir im Tor schon mal an.“

Andreas Gerlspeck (23), Moritz Schubert (18) und der knapp 19-jährige Jonas Steinmann werden sich um den Platz im Gladiators-Tor streiten, wobei Schubert für mindestens zwei Jahre auch noch bei der Jugend halten darf.

nächstes Heimspiel

Sep
8

20:00 - 22:30
Gladiators

banner onlineticketing

anstehende Termine

Sep
8

20:00 - 22:30
Gladiators

Sep
9


Gladiators

Sep
15

19:45 - 22:15
Gladiators

Kurztabelle

PlatzMannschaftSp.Punkte
1 ESV Buchloe 0 0
2 ESC Dorfen 0 0
3 TSV Erding 0 0
4 EV Füssen 0 0
5 ESC Geretsried 0 0
6 Wanderers Germering 0 0
7 Höchstadter EC 0 0
8 HC Landsberg 0 0
9 EV Moosburg 0 0
10 EHF Passau 0 0
11 EV Pegnitz 0 0
12 TSV Peißenberg 0 0
13 EC Pfaffenhofen 0 0
14 EA Schongau 0 0
Stand: 13.07.2017 ohne Gewähr