Gladiators

Erste Vertragsverlängerung

Jonas Steinmann hütet weiterhin das Tor der Gladiators

Nach der Saison ist vor der Saison. Das gilt vor allem im Eishockey. Auch wenn die Puckjäger im Landkreis erst im September wieder aufs Eis gehen, wird hinter den Kulissen schon am Kader für die neue Runde gebastelt. Die erste Vertragsverlängerung vermelden nun die Erding Gladiators. Jonas Steinmann wird auch in der Saison 2018/19 das Tor des Bayernligisten hüten.

Jonas Steinmann wird „Spieler der Saison“

Ein gelungener Abschluss

Zusammen mit rund 150 Fans haben die Erding Gladiators die Eishockey-Saison 2017/18 ausklingen lassen. Bei der Abschlussfeier in Schwabbauers Hofschänke in Werndlfing gab es lustige Momente, aber auch einen wehmütigen.

Der Schriftzug „Erdinger Bua“ prangte auf den T-Shirts der Bayernliga-Eishackler. Und das mit Recht: Standen doch diese Saison fast ausschließlich waschechte Erdinger Buam in der Mannschaft, die bis ins Viertelfinale vordrang und damit eine gelungene Saison abrundete.
Abteilungsleiter Rainier Sabus berichtete, dass er vor der Saison und auch noch zu Beginn „viele unruhige und dann schlaflose Nächte“ gehabt habe. Eine junge Mannschaft ohne Ausländer – das Risiko sei hoch gewesen. Die Zuschauerzahlen in der Qualifikationsrunde seien etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Topias Dollhofer ist der neue Erdinger Banden-Chef

Schnell gehandelt haben die Verantwortlichen der Erding Gladiators

Für den scheidenden Trainer Thomas Vogl ist ein Ersatz gefunden: Am Samstagabend wird er offiziell vorgestellt. Der Name ist in Erding bekannt, er selbst nur als Trainer beim Gegner. Topias Dollhofer übernimmt in der Saison 2018/19 das Amt hinter der Bande bei den Erding Gladiators. Der 36-jährige Deutsch-Finne hat schon vier Trainerstationen hinter sich, dreimal als Chefcoach.

Der scheidende Gladiators-Trainer Thomas Vogl hatte der Erdinger Abteilungsführung gegenüber stets mit offenen Karten gespielt. Schon relativ bald nach dem Jahreswechsel hatte der 40-Jährige Eishockey-Chef Rainier Sabus mitgeteilt, dass er sich höherklassig orientieren wolle. So hatten die Verantwortlichen Zeit, sich um einen geeigneten Nachfolger umzuschauen. Nach ersten Gesprächen war Dollhofer auch beim letzten Heimspiel gegen Höchstadt als Zuschauer anwesend, um sich das Team anzuschauen, und sagte schließlich zu.

„Ich gehe mit einem weinenden Auge“

Vor eineinhalb Jahren übernahm Thomas Vogl das Traineramt bei den Erding Gladiators. Vorige Saison führte er die Mannschaft auf Platz zwei in der Bayernliga. Heuer zog er mit dem Team in die Playoffs ein. Jetzt nimmt er Abschied.

Im Gespräch mit Wolfgang Krzizok lässt der 40-Jährige seine Erdinger Zeit noch einmal Revue passieren, erzählt, worüber er sich gefreut und geärgert hat.

Mit Deublers Tor fängt's an - und hört's auf

Die Luft war raus

Auch wenn es im letzten Spiel die höchste Saisonniederlage gab, die Erding Gladiators haben sich hoch erhobenen Hauptes aus den Playoffs verabschiedet. Etwas Besonderes gelang dabei Stürmer Marco Deubler.

Rückblick: Am 7. Oktober 2017 eröffneten die Erding Gladiators die Saison 2017/18 mit dem Heimspiel gegen die Höchstadt Alligators. Der Endstand lautete damals 1:3, einziger Torschütze für die Gastgeber war Marco Deubler. Die Franken belegten danach Platz eins in der Vorrunde und auch in der Zwischenrunde. Im Playoff-Viertelfinale trafen sich beide Teams wieder, mit dem besseren Ende für den Favoriten. Viermal waren die Gladiators auf Augenhöhe, in Spiel fünf aber war die Luft raus.

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden

banner onlineticketing

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Kurztabelle

Höchstadter EC - TSV Erding
4 :
TSV Peissenberg - EHC Waldkraiburg
0 : 4
HC Landsberg - EV Lindau
1 : 4
ECDC Memmingen - ESC Geretsried
4 : 0
Stand: 09.03.2018 ohne Gewähr