Gladiators stellen ihr Team vor

Gladiators sind heiß auf die neue Saison

Und offenbar auch die Fans, denn zur Teampräsentation des Eishockey-Bayernligisten im Erdinger Werst Park waren rund 250 Zuschauer gekommen. Einheitliche Zielvorgabe der Puckjäger: „Wir wollen in die Playoffs.“

Die erste Runde gehörte Trainer Thomas „Birdy“ Vogl. Er stellte sich bei einem ausführlichen Interview den Fragen von Moderator Wolfgang Krzizok. Das Eishockey habe sich verändert, erklärte der Gladiators-Coach. „Früher waren große und wuchtige Spieler gefordert, jetzt geht der Trend hin zu schnellen, flinkeren Spielern.“ Er sei zufrieden mit den Neuzugängen, wenngleich natürlich die Abgänge der erfolgreichen Stürmer Deubler, Fischer und Feilmeier schmerzen. Leute Statistik fehlen damit rund 50 Tore, was Vogl jedoch gelassen nahm. „Die Gladiators haben schon immer viele Tore geschossen und werden sie auch weiterhin schießen.“ Wichtig sei in der Bayernliga, dass man drei gleichwertige Blöcke aufs Eis schicken könne, „und die haben wir“. Für die jungen Spieler aus der U 20 werde sich die Möglichkeit sicher ergeben, dass sie eingesetzt werden. Total begeistert war er von der Boxtrainingseinheit, die seine Jungs beim Kickboxverein Erding absolvieren durften. „Da habe ich mir viel abgeschaut, dass war schon echt beeindruckend.“

20190722 Teampraesentation txt5Die Grüße der Stadt Erding überbrachte Sportreferentin Janine Krzizok. Sie dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern und zeigte noch einmal auf, wie sich die Stadt im Sportbereich engagiere. 5,3 Millionen für die Eishalle seien eine stolze Summe, „aber für den Sport insgesamt ist jeder Cent gut angelegt“.

20190722 Teampraesentation txt7Dann waren die Spieler gefragt. Einzeln wurden sie auf die Bühne des Fragner-Showtrucks geholt, untermalt mit rockigen Klängen von DJ Egbert. Besonders groß war das Interesse der Fans bei den Neuzugängen. Stefan Groß erzählte, dass ihn Trainer Vogl telefonisch im Krankenhaus erwischt hatte, als er ihn fragte, ob er nicht nach Erding kommen wollte. Umso mehr habe er sich gefreut, dass Vogl an ihm festhalte, obwohl er schon oft von Verletzungen geplagt war. „Aber immer es war immer was anderes kaputt“, meinte er grinsend. Die beiden Ex-Landsberger Christoph Schedlbauer und Andreas Schmelcher sagten, dass sie sich schon auf den Saisonauftakt freuen, denn geht es gleich gegen den Ex-Club. Und wie geht’s aus? „Ich treffe und der Christoph lässt keinen rein“, meinte Schmelcher feixend, und Keeper Schelbauer sagte: „Ein 1:0 unterschreib ich sofort.“

20190722 Teampraesentation txt4Begeistert vom Team sind auch die beiden Youngster Basti Cramer und Xaver Magg. Sie seien sehr gut aufgenommen worden und hoffen auf möglichst viele Eiszeiten. Auch die zwei „Comebacker“ Christian Poetzel und Sebastian Lachner fiebern den Punktspielen entgegen. „Ich habe letzte Saison nur in der AH gespielt und alles verloren“, meinte Poetzel grinsend. „Jetzt brauche ich endlich mal wieder Erfolgserlebnisse, und deshalb habe ich wieder angefangen.“ Den tollen Teamgeist lobten alle Spieler, angefangen von Kapitän Sebastian Schwarz bis hin zu den beiden erfahrensten Akteuren Philipp Spindler und Rudi Lorenz. „Ich wollte eigentlich schon vor ein paar Jahren aufhören, aber immer wieder stehe ich hier oben“, sagte Lorenz lachend. Und sein Ziel für kommende Saison? „Playoffs. Klar.“

20190722 Teampraesentation txt3

20190722 Teampraesentation txt2

20190722 Teampraesentation txt620190722 Teampraesentation txt1

nächstes Heimspiel

Nov
24

18:00 - 20:30
Gladiators

banner onlineticketing

anstehende Termine

Nov
22

20:00 - 22:30
Gladiators

Nov
24

18:00 - 20:30
Gladiators

Nov
29

20:00 - 22:30
Gladiators

VIP-Lounge

Restaurant am Schwimmbad Logo

Kurztabelle

GP Logo D LOGO QUER AUF WEISS
ohne Gewähr