Gladiators

Moosburg behält die Nase vorne

Ein Testspiel der schwächeren Sorte...

...haben die Erding Gladiators am Freitagabend hingelegt. Im Duell gegen den EV Moosburg behielt der Ligakonkurrent aus dem Landkreis Freising mit 4:1 Toren (1:0, 3:0, 0:1) die Oberhand.

Erdings Trainer Thomas Vogl hatte schon vor der Partie tiefe Sorgenfalten auf der Stirn. Neben Urlauber Sebastian Schwarz hatten sich auch noch die verletzten beziehungsweise erkrankten Alex Gantschnig, Simon Pfeiffer und Christian Poetzel abgemeldet. Die schlimmste Nachricht aber kam von Sebastian Lachner: Der Stürmer hatte sich beim Test-Derby in Dorfen eine Knieverletzung zugezogen, die sich nach genauerer Untersuchung nicht nur als Innenband-, sondern auch als Kreuzbandriss herausgestellt hat. Gut möglich, dass die Saison für den 29-Jährigen beendet ist. Später in der Partie musste dann auch noch Stephan Hiendlmeyer verletzt passen.

Noch zwei Vorbereitungsspiele

Die Vorbereitung auf die Bayernliga-Saison neigt sich dem Ende

Zwei Spiele absolvieren die Erding Gladiators an diesem Wochenende noch, ehe es am 6. Oktober mit dem Heimspiel gegen den Top-Favoriten Höchstadt Alligators in die Punktrunde geht. Die Mannschaft von Trainer Thomas Vogl testet am heutigen Freitag (20 Uhr) daheim gegen den EV Moosburg und am Sonntag (18 Uhr), ebenfalls in heimischer Halle, gegen die Passau Black Hawks.

Dass es gegen zwei Ligakonkurrenten geht, macht die Spiel noch aussagekräftiger, weil die Gegner ebenfalls am Ende der Vorbereitung stehen und deshalb eigentlich nicht mehr groß taktiert oder gar etwas ausprobiert werden kann.

Viele Tore, viele Strafen

Gladiators behielten beim Derby deutlich die Oberhand

Zehn Tore sahen die rund 350 Zuschauer beim Testspiel der Eishockey-Bayernligisten Erding Gladiators und ESC Dorfen. Mit 8:2 Toren (2:1, 3:1, 3:0) setzten sich die Gladiators in einer nicht gerade hochklassigen Partie durch. Das Spiel war bis zur Hälfte einigermaßen ausgeglichen, aber von relativ vielen Strafen geprägt.

Bei Erding fehlte neben den verletzten Alex Gantschnig und Sebastian Lachner noch Urlauber Sebastian Schwarz, die Eispiraten aus Dorfen traten ohne Kevin Yeingst, Andreas Attenberger und Lukas Miculka an. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen nach gut vier Minuten in Überzahl durch Johannes Kroner (Ass. F. Brenninger) in Führung. Aber bis zur ersten Pause drehten die Gladiators die Partie durch Tore von Christian Poetzel (Hiendlmeyer) in der 9. und Marco Deubler (Borrmann, Spindler) in der 19. Minute in Überzahl.

Erding Gladiators testen gegen zwei Ligakonkurrenten

Zwei weitere Vorbereitungsspiele am Wochenende

Am Freitagabend gastiert die Vogl-Truppe um 19.30 Uhr beim EV Moosburg. Das Team von der Isar hat seit dieser Woche Eis in der heimischen Sparkassen-Arena. Zuvor musste in Dingolfing und Landshut trainiert werden, das erste Testspiel gegen die Dingolfinger endete 4:4. Acht Neuzugänge stehen im Kader der Moosburger, darunter mit dem Tschechen David Michel ein Mann, der vergangene Saison noch für die Gladiators stürmte.

Niederlage gegen den Oberligisten zu hoch

Testspiel von Spielerverletzung überschattet

Mit einer 1:6-Niederlage (1:3, 0:1, 0:2) sind die Erding Gladiators vom Testspiel beim EHC Waldkraiburg heimgekehrt. Allerdings fiel der Sieg des Ober- gegen den Bayernligisten etwas zu hoch aus. Bei Erding fehlten Timo Borrmann, Alex Gantschnig, Sebastian Lachner und Philipp Spindler, zudem musste Alex Rauscher nach dem ersten Drittel verletzt in der Kabine bleiben. Bei Waldkraiburg waren die Ex-Erdinger Max Kaltenhauser und Michael Trox nicht dabei, dafür spielte der Oberligist mit drei Ausländern.

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden

banner onlineticketing

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

VIP-Lounge

Restaurant am Schwimmbad Logo

Kurztabelle

GamePitch Logo
ohne Gewähr