Gladiators

Noch 7 Wochen bis zum Ligenstart

Eine schwere Aufgabe wartet auf uns ...

Der Trainer nimmt die Mannschaft hart ran ...

Die Vorfreude steigt ...

Nachwuchstrainer und Stürmer in einem

Stephan Hiendlmeyer wechselt von den Höchstadt Alligators zu den Gladiators. Die Verpflichtung lohnt sich doppelt.

Ihren letzten Neuzugang vermelden die Erdinger Bayernliga-Eishackler. Der 31-jährige Stephan Hiendlmeyer wechselt von den Höchstadt Alligators zu den Gladiators. Doch wird er nicht nur als aktiver Spieler im Einsatz sein, sondern vor allem als Nachwuchstrainer.

Im Vordergrund beim Verein stand nämlich die Suche nach einem Nachwuchscoach. „Wenn er auch noch Bayernliga spielen kann, umso besser“, hieß es von der Abteilungsleitung. Die ausländischen Bewerber erfüllten die Anforderungen nicht, und so entschied sich der Verein jetzt für eine bayerische Lösung. Der gebürtige Straubinger Hiendlmeyer wird die U 8 und die U 14 des TSV Erding trainieren und zudem bei den Gladiators stürmen.

Noch 9 Wochen bis zum Ligenstart

Eine schwere Aufgabe wartet auf uns ...

Der Trainer nimmt die Mannschaft hart ran

Der Kader der Erding Gladiators wächst immer weiter

Mit Simon Pfeiffer bleibt ein weiterer Spieler aus der letztjährigen Mannschaft beim Eishockey-Bayernligisten.

Der gebürtige Wartenberger durchlief den Nachwuchs beim TSV Erding, ehe er zum EV Landshut in die DNL wechselte. Zu Erdinger Oberligazeiten kehrte er zu seinem Heimatverein zurück, ging mit hinunter in die Landesliga, war beim Aufstieg in die Bayernliga und bei der Bayerischen Vizemeisterschaft mit dabei. Trainer Thomas Vogl schätzt beim 22-Jährigen, dass er sowohl in der Abwehr, als auch im Sturm eingesetzt werden kann.

Noch 43 Tage bis zum Ligenstart

Eine schwere Aufgabe wartet auf uns

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden

banner onlineticketing

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

VIP-Lounge

Restaurant am Schwimmbad Logo

Kurztabelle

GamePitch Logo
ohne Gewähr