Akzeptable Ausbeute der Frauen-Eishockeynationalmannschaft in Finnland

Vier Spiele in vier Tagen

Am 10.12.18 um 06:30 Uhr traf sich die Frauen-Eishockeynationalmannschaft, mitunter die Young Gladiatorin Sorsha, am Flughafen München, um zusammen den Flug nach Helsinki anzutreten. Nach der Landung stiegen die Frauen in den Bus nach Vierumäki und absolvierten dort abends noch eine Trainingseinheit.

Am Dienstag ging es dann auch schon los. Nach einem 30-minütigem Pre-Gameskate am Vormittag traf die deutsche Mannschaft abends auf das Team aus Schweden. Trotz der schmaleren Eisfläche agierten die deutschen Frauen gut und gewannen die Partie mit 4:2.

Der folgende Tag hatte denselben Ablauf, bis auf den Gegner abends: Diesmal mussten die Frauen gegen Japan ran. Das Spiel ging leider mit 4:1 verloren.

Am Mittwoch und Donnerstag spielte die Mannschaft um Benjamin Hinterstocker bereits mittags, was den Mädels noch weniger Regeneration ermöglichte. Doch davon merkte man in der Partie gegen die Schweiz nichts. Es war ein sehr spannender Kampf, den die Frauen in Schwarz-Rot-Gold nach Penalty-Schießen für sich entscheiden konnten.

Während die anderen Mannschaften einen Tag Pause im Verlauf des Turniers hatten, spielten die deutschen Mädels alle vier Spiele hintereinander. Die letzte Partie bestritten sie gegen den Gastgeber Finnland und verloren mit 6:1.

Da der Pausentag der deutschen Mannschaft auf den letzten Tag fiel, konnte sie bereits am Samstagfrüh nach Deutschland aufbrechen. Wir wünschen den Mädels ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

YG Mannschaft

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden