U11 - Kleinschüler

Saisonbeginn für die U11

Erstes BEV-Turnier der Saison 2019/20

Am Samstag den 28.09.2019 war es endlich wieder soweit, die Erdinger Kleinschüler starteten zuhause in die Hinrunde der Saison 2019/2020. Mit dem EV Landshut, dem ERC Ingolstadt und dem EHC München begrüssten die Young Gladiators bekanntermassen starke Gegner, die unserem Team gleich zum Saisonauftakt alles abverlangen würden. Wie sich die Mannschaft im Konzert der Grossen dieser Alters- und Leistungsklasse schlagen wird stand in den Sternen. Trainingsbeginn war Anfang September, ein Turnier in Südtirol wurde in der Vorbereitung auch schon absolviert, somit wurden in den vergangenen vier Wochen die Weichen für die neue Saison gestellt. Umrahmt wurde das Eishockeywochenende in Erding von der Automobilausstellung Erding, welche den anreisenden Mannschaften etwas Orientierung bei der Zufahrt und Parkplatzsuche abverlangte.

Um 13:10 Uhr ging es endlich los, die erste Hupe der neuen Saison ertönte, gespielt werden jeweils 32 Minuten, jeder gegen jeden, mit einem Spielfeldwechsel (Feld1<->Feld2) nach 16 Minuten Spielzeit, um die Vorraussetzungen für alle Mannschaften gleich zu halten. Das erste Spiel bestritten der ERC Ingolstadt gegen EV Landshut, gleichzeitig begannen die Gladiators gegen den EHC München. Die Münchner begannen erwartungsgemäss stark, einige schöne Kombinationen in den ersten Minuten zeigten die Klasse des Gegners, die Erdinger versuchten sich auf den Gegner einzustellen und mitzuhalten, was leider nicht immer gelang. Als ein Münchener wegen groben Foulspiels vom Schiedsichter vom Eis geschickt wurde, witterten die Jungs ihre Chance, konnten allerdings in der knappen Minute Spielzeit kein Tor erzielen. Durch alle Reihen hatte der EHC die höheren Spielanteile und erzielte die spielentscheidenden Tore, die Erdinger gaben alles und kämpften mit grossem Herz.

Nach diesem ersten Spiel hiess es Pause, ab in die Kabine, durchschnaufen, analysieren und aufarbeiten. Im zweiten Spiel standen gleichzeitig der EHC München gegen den ERC Ingolstadt und der TSV Erding gegen den EV Landshut auf dem Eis. Wieder ein harte Nuss, es blieb abzuwarten was die Kabinenansprache mit den Gladiators gemacht hat und wie man sich gegen den 'Nachbarn' durchsetzen wird. Zu Beginn war die Partie ausgeglichener als gegen München, es gab Chancen auf beiden Seiten, nach ein paar Minuten kristallisierte sich dann doch eine Überlegenheit der Landshuter heraus, so viel das erste Tor für die Niederbayern und Weitere folgten. Wie auch im ersten Spiel stimmte in dieser Partie der jungen Erdinger Mannschaft die Einstellung. Nach dem Seiten- bzw. Spielfeldwechsel erzielten die Erdinger mit der Wechselhupe in der 22. Spielminute ein Tor, dieser Anschlusstreffer wurde auf Landshuter Seite lautstark diskutiert und dem Schiedsrichter wurden diverse Komplimente von der Tribüne zugerufen. Hier sei angemerkt, dass es sich um Kinder handelt, Eishockey ein Spiel ist und dem Schiedrichter der nötige Respekt gebürt.

Die dritte und letzte Partie des Tages spieleten gleichzeitig der EV Landshut gegen den EHC München, sowie die Erding Gladiators gegen den ERC Ingolstadt. Nun also die letzte Chance der Erdinger den Tag noch versöhnlich zu beenden, auch wenn den Ingolstädtern der Ruf einer guten Truppe vorauseilte. Man begann in den ersten Minuten wieder relativ ausgeglichen, mit Vorteilen auf Ingolstädter Seite. Wie in den vorigen Spielen eröffnete jedoch auch hier das erste Tor der Gäste den Torreigen, dies setzte sich nach dem Spielfeldwechsel fort.

Die gezeigte Einstellung nie aufzugeben und bis zur letzten Sekunde zu kämpfen, geben Hoffnung für die nächsten Turniere der Hinrunde, vielleicht gelingt es den Erdingern in dieser Gruppe einen Achtungserfolg zu erlangen. Wir bedanken uns bei unseren Gastmannschaften, den Schiedsrichtern und den Zuschauern und verabschieden uns bis zum nächsten Mal!

Internationales Fest der Begegnung

Das U 10-Kleinstschülerturnier in Erding war eine tolle sportliche Veranstaltung. Acht Mannschaften aus sieben Nationen tummelten sich zwei Tage lang in der Eissporthalle und hatten ihren Spaß. Der Sieg ging nach Slowenien.

Schon bei der Eröffnung des internationalen U 10-Kleinstschülerturniers um den pt-Eishockey-Cup herrschte in der Erdinger Eissporthalle eine prächtige Stimmung. Alle acht Teams standen auf dem Eis. Die Mannschaften Certi Ostrov (Tschechien), HK MK Bled (Slowenien), KHL Sisak (Kroatien), EHC Laufen (Schweiz), HC TWK Innsbruck (Österreich), Red Bull Salzburg (Österreich), Brixen Falcons (Italien), die sogar ein lebensgroßes Maskottchen mit dabei hatten, und Erding Young Gladiators wurden einzeln vorgestellt – stürmisch bejubelt von den Zuschauern. Das Turnier wurde dann von Schirmherr Dieter Hillebrand, dem Präsidenten des Bayerischen Eissportverbands, eröffnet.

Internationales U10-Eishockeyturnier

Nach vielen Jahren findet in der Erdinger Eissporthalle wieder ein großes U 10-Eishockeyturnier statt. Am Samstag und Sonntag kämpfen zum Abschluss der Eishockey-Saison – am Montag wird abgetaut – acht Mannschaften aus sieben Nationen um den pt-Eishockey-Cup.

Namhafte Mannschaften aus Tschechien, Slowenien, Kroatien, Österreich, Italien und der Schweiz sind der Einladung der U 10 von Gastgeber TSV Erding gefolgt. Die kleinen Kufenflitzer spielen im Modus Jeder gegen Jeden mit anschließenden Finalspielen.

Zur offiziellen Eröffnung auf dem Eis, am morgigen Samstag um 11.30 Uhr, wird unter anderem der Präsident des Bayerischen Eissportverbands, Dieter Hillebrand, erwartet, der die Wettkämpfe eröffnen wird. Am Samstag wird bis 20 Uhr gespielt, am Sonntag von 9 bis 15 Uhr. Erdings Oberbürgermeister Max Gotz wird die Siegerehrung vornehmen und damit die Eiszeit in Erding offiziell beenden. Der Eintritt ist frei.

Erstes Rückrundenspiel der U10 mit 3 Spielen / 3 Siegen

1. Platz beim Heimturnier

Bei ihrem ersten Rückrundenspiel am 28.01.18 fuhr die U10 daheim bei drei Spielen drei Siege ein. Zu Gast waren der TEV Miesbach , EC Bad Tölz und ESC Geretsried. Die U10 Kleinstschüler krönten somit den Auftakt der Rückrunde.

Die von Anfang an voll motivierten Erdinger setzten die Gegner gleich von Beginn an unter Druck und konnten so das Spiel eindeutig für sich gewinnen. Ihre angriffslustigen und koordinierten Spielzüge gegen den TEV Miesbach verhalfen den „Young Gladiators“ zum Sieg.
Das zweite Spiel, gegen den EC Bad Tölz, gestaltete sich etwas schwieriger, jedoch zeigten sich die Erdinger weiter kämpferisch und konnten so durch die geschlossene Mannschaftsleistung einen knappen Sieg einfahren.

Im dritten Spiel fand die Mannschaft zu ihrer „alten“ Form zurück und traten selbstbewusst gegen den ESC Geretsried auf. Mit einer bemerkenswerten Leistung und den im Training erlernten Spielzügen schlugen die jungen Erdinger den ESC Geretsried.
So kann die Rückrunde gerne weiter gehen.

Ganz besonders bedankt sich die U10 auch bei den Mitspielern der U8.

3. Platz beim U-10 Weihnachtsturnier des ESV Kaufbeuren

Erfolgreicher Jahresausklang unserer U10

Am 28. und 29.12.2017 folgte unsere U10 der Einladung des ESV Kaufbeuren zum 2-tägigen Weihnachtsturnier und belegte am Ende einen grandiosen 3. Platz. Bei diesem Turnier waren neben dem Gastgeber, die Mannschaften des EHC München, HC Landsberg, EC Peiting, TSV Peißenberg, EV Füssen, der Augsburger EV und der TSV Erding mit von der Partie.

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden


U11 Mannschaft

anstehende Termine

Nov
23

13:00 - 15:30
U11

Nov
30

13:00 - 15:30
U11

Dez
14

10:00 - 12:30
U11

VIP-Lounge

Restaurant am Schwimmbad Logo