U14 - Knaben

U14: Zwei verdiente Siege zum Saisonabschluss

Zum Ende der Saison standen nochmal zwei schwere Spiele, gegen München und Weiden, auf dem Programm. Um den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, musste die Knabenmannschaft unbedingt gewinnen.

Am Samstag gastierte die Mannschaft des EHC Münchens in Erding. Der EHC wurden im Hinspiel in München mit 11:3 bezwungen. Auch diesmal blieb Erding mit 5:4 (3:1, 0:1, 2:2) Sieger. Das Spiel versprach spannend zu werden, da der EHC durch fünf Doppellizenzspieler der Germering Wanderers verstärkt wurde. Das Match begann nicht nach den Wünschen der Erdinger die erst eine 100% Chance verspielten und kurz darauf in der 7. Minute das 0:1 hinnehmen mussten. Dies schien die Herzogstädter aufzurütteln und so gelang Pascal Steck nur kurze Zeit später der Ausgleich (8.).

Wieder siegreich gegen Regensburg und erneute Niederlage gegen Peiting

Ein Déjà-vu der besonderen Art gab es dieses Wochenende für die U14 gegen den EV Regensburg. Nach dem 6:4-Heimsieg in der vergangenen Woche, gewannen die grün-weißen das Rückspiel am Sonntag in Regensburg ebenfalls mit 6:4. Wesentlich weniger erfolgreich verlief hingegen das Rückspiel gegen den EC Peiting, das am Samstag mit 1:13 verloren wurde (Hinspiel 9:8). Am Samstag, begrüßten die Erdinger die Gäste aus Peiting mit einem geschrumpften Kader von 14 Spielern, denn die gesamte erste Sturmreihe sowie der Kapitän - allesamt Topscorer - waren heute nicht mit von der Partie. So machte sich die Mannschaft keine allzu große Hoffnung auf einen Sieg. Doch dass es eine 1:13 Niederlage setzten würde, hatte vorher niemand vermutet.

EV Regensburg und Deggendorfer SC auf Ihre Plätze verwiesen.

Am 20. und 21. Spieltag der Bayernliga Qualifikationsrunde, standen für die U14 der Erding Gladiators zwei Heimspiele auf dem Programm. Gegen Regensburg gab es einen 6:4 (2:1, 2:3, 2:0) Sieg und gegen Deggendorf einen 11:6 (0:1, 6:3, 5:2) Triumph. Damit hat die Erdinger U14 Platz zwei in der Bayernligaqualifikationsrunde gefestigt.

Zwei Spiele - Spannung und Dramatik pur

Vergangenes Wochenende musste die U14 der Erding Gladiators gegen zwei
starke Gegner antreten. Am Samstag begrüßten die Erdinger den direkten Tabellennachbarn EV Füssen. Dabei mussten die Erdinger sich mit einem 8:8 (5:3, 2:4, 1:1) zufriedengeben.

Die Erdinger, welche auf zwei Topscorer (Steck und Cramer) verzichten mussten, starteten mit viel Elan ins Spiel. Das Duell war keine drei Minuten alt, als Füssen mit viel Glück zur 1:0-Führung kam. Es entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe und Noah Kressler erzielte in der 12. Minute, nach einem schönen Alleingang, den Ausgleichstreffer. Kurz darauf im Powerplay das erlösende 2:1 durch Luke Kuka (13.). Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Erst der Anschlusstreffer zum 2:2 von Füssen (16.), die erneute Führung für Erding, wieder durch Kuka (17.) und das 4:2 durch Lukas Walter (18.). Der EVF kämpfte weiter und kam in der 19. Minute zum 4:3 Anschlusstreffer, den die Erdinger mit einem prompten Gegentor zum 5:3 (20.) beantworteten.

Wie die Großen: Zwei Spiele - zwei Siege der U14

EHC Münchner und EV Weiden unterliegen dem Kampfgeist der Young Gladiators

Zwei Siege konnte die Erdinger U14 vergangenes Wochenende feiern. Gegen den EV Weiden konnte sich das Team mit 9:7 (4:3, 1:1, 4:3) durchsetzen und gegen den EHC München gelang ein tolles 11:3 (3:2, 3:0, 5:1).

Betankt mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen aus dem letzten Spiel, das gegen den Tabellenführer Bad Tölz mit 11:4 gewonnen wurde, gingen die Young Gladiators am Samstag gegen den EV Weiden vor heimischer Kulisse an den Start.

nächstes Heimspiel

Okt
15

11:30 - 14:00
U14

U14 Mannschaft

anstehende Termine

Okt
8

11:00 - 13:30
U14

Okt
15

11:30 - 14:00
U14

Okt
21

13:00 - 15:30
U14

Okt
22

11:30 - 14:00
U14

Okt
29

11:15 - 13:45
U14