EV Regensburg und Deggendorfer SC auf Ihre Plätze verwiesen.

Am 20. und 21. Spieltag der Bayernliga Qualifikationsrunde, standen für die U14 der Erding Gladiators zwei Heimspiele auf dem Programm. Gegen Regensburg gab es einen 6:4 (2:1, 2:3, 2:0) Sieg und gegen Deggendorf einen 11:6 (0:1, 6:3, 5:2) Triumph. Damit hat die Erdinger U14 Platz zwei in der Bayernligaqualifikationsrunde gefestigt.

Nach einer Niederlage und einem Remis am vergangenen Wochenende mussten also zwei Siege her. Entsprechend kämpferisch ging die Mannschaft am Samstag gegen den EV Regensburg aufs Eis. Durch einige Ausfälle war der Trainer gezwungen, die Reihen umzustellen und so brauchten die Herzogstädter das erste Drittel um sich zu sortieren. Daher gab es im ersten Abschnitt außer dem 1:0 durch Tobias Cramer nach einem perfekten Pass von Maya Weil (7.), einem Treffer durch Noah Samanski (11.) sowie einem Tor der Gäste (10.) nicht viel zu bestaunen. Das zweite Drittel war etwas lebendiger und die Grün-Weißen gingen durch einen Schuss von der blauen Linie von Nikolas Lechner in der 23. Minute mit 3:1 in Führung. Kurz darauf ein fataler Wechselfehler der Erdinger, den der EVR zum 3:2 Anschluss nutze. Dies gab den Gästen Auftrieb, sodass sie in der 29. Minute zum 3:3 ausgleichen und kurz später in Führung gehen konnten (35.). Sichtlich irritiert plötzlich zurück zu liegen, drehten die Erdinger wieder auf und Cramer besorgte kurz vor der Pause den 4:4 Ausgleichstreffer (37.) Das letzte Drittel gehörte den Young Gladiators. Sie schnürten die Gäste ein und konnten in der 41. Minute in Führung gehen. Schrecksekunde dann in Minute 46. Nachdem Cramer im eigenen Drittel den Stock verloren hat, entschied der Schiedsrichter auf Penalty für Regensburg. Diesen entschärfte Torhüter Niklas Schlammer bravourös. Nach vielen weiteren Chancen war es wieder Cramer, der den Puck zum 6:4 Endstand einschoss (53.).

Tore/Assists Erding: Tobias Cramer 3/2, Luke Kuka 1/2, Noah Samanski 1/1, Nikolas Lechner 1/0, Cedric Sabus 0/1, Maya Weil 0/1, Thomas Baumann 0/1
Strafminuten: Erding 8, Regensburg 8

 

Am Sonntag hießen die Young Gladiators den langjährigen Begleiter Deggendorfer SC willkommen, gegen den das Hinspiel bereits mit 7:10 gewonnen werden konnte. Die Partie begann wenig kämpferisch und so wurde das erste Drittel, welches 0:1 verloren ging, unter „hinter uns lassen“ verbucht. Auch im zweiten Abschnitt schien es, als wollte die Mannschaft nicht ins Spiel finden und so kassierten die Erdinger in der 28. Minute das 0:2, nachdem sich kein Spieler für den angreifenden Deggendorfer verantwortlich fühlte. In der 29. Minute endlich der Anschlusstreffer. Nach steilem Zuspiel durch Maya Weil und Nikolas Lechner konnte Pascal Steck den Puck im gegnerischen Tor versenken. Die Herzogstädter schienen aufgewacht zu sein und gingen durch drei schnelle Tore durch Steck, Cramer und Luke Kuka (33., 35. u. 37.) mit 4:2 in Führung. Doch auch die Deggendorfer steckten nicht auf und kamen prompt zum 4:4 (38. u. 39.). Im Minutentakt ging es weiter, sodass die Young Gladiators nach zwei weiteren Treffern, mit 6:4 in die Pause gehen konnten. Das letzte Drittel hatte es nochmal in sich und entschädigte die Zuschauer für die ersten 20. Minuten. Die Erdinger degradierten die Gäste mit unzähligen Chancen und 5 weiteren Toren. Es gab noch zwei Gegentreffer die den Sieg der Young Gladiators ab niemals gefährdeten.

Am kommenden Wochenende stehe erneut zwei Spiele an. Am Samstag kommt Peiting, am Sonntag geht es nach Regensburg.   


Tore/Assists Erding: Pascal Steck 4/2, Tobias Cramer 3/6, Luke Kuka 3/1, Valentin Farba 0/1, Nikolas Lechner 0/1, Maya Weil 0/1, Thomas Baumann 0/1
Strafminuten: Erding 8, Deggendorf 10

nächstes Heimspiel

Feb
10

11:30 - 14:00
U15


U15 Mannschaft

anstehende Termine

Jan
27

11:00 - 13:30
U15

Feb
10

11:30 - 14:00
U15

Feb
17

11:30 - 14:00
U15

Feb
24

16:30 - 19:00
U15

Mär
2

13:00 - 15:30
U15