Wieder siegreich gegen Regensburg und erneute Niederlage gegen Peiting

Ein Déjà-vu der besonderen Art gab es dieses Wochenende für die U14 gegen den EV Regensburg. Nach dem 6:4-Heimsieg in der vergangenen Woche, gewannen die grün-weißen das Rückspiel am Sonntag in Regensburg ebenfalls mit 6:4. Wesentlich weniger erfolgreich verlief hingegen das Rückspiel gegen den EC Peiting, das am Samstag mit 1:13 verloren wurde (Hinspiel 9:8). Am Samstag, begrüßten die Erdinger die Gäste aus Peiting mit einem geschrumpften Kader von 14 Spielern, denn die gesamte erste Sturmreihe sowie der Kapitän - allesamt Topscorer - waren heute nicht mit von der Partie. So machte sich die Mannschaft keine allzu große Hoffnung auf einen Sieg. Doch dass es eine 1:13 Niederlage setzten würde, hatte vorher niemand vermutet.

Das Spiel war von der ersten Minute an zerfahren und die Erdinger bekamen die Gäste einfach nicht in den Griff. Immer wenn sie sich etwas gefangen hatten, setzte es prompt einen Rückschlag, sodass der EC Peiting letztendlich verdient als Sieger vom Eis ging. Das einzige Tor für die Young Gladiators besorge in der 7. Minute Korbinian Grüner auf Zuspiel von Lukas Walter.

Am Sonntag führte die Reise dann nach Regensburg. Die Mannschaft war guter Dinge, konnte man das Hinspiel bereits mit 6:4 für sich entscheiden. Außerdem waren die gestern noch fehlenden Spieler wieder an Bord. Die Herzogstädter begannen mit viel Elan und vielen Chancen, doch das erste Tor fiel erst in der 8. Minute durch Korbinian Grüner. Kurze Zeit später konnten die Gastgeber zwar ausgleichen (10.), doch die Erdinger gaben das Spiel nicht aus der Hand und entschieden das erste Drittel mit drei weiteren Toren durch Noah Kressler (11.) und Pascal Steck (19./20.) mit 4:1 für sich. Der zweite Spielabschnitt gehörte ebenfalls den Young Gladiators, die den Regensburgern keine Raum zum Spielaufbau ließen. Jubeln konnten die Erdinger leider nur einmal, als Tobias Cramer das Netz von der blauen Linie aus zappeln ließ (26.). Im weiteren Verlaufen fielen drei Tore für den EVR (29., 30, 38.) und so ging es unverdient mit 5:4 in die Pause. Im letzten Drittel, rannten die Erdinger wieder auf das Regensburger Tor, doch deren Keeper hielt mit einer Glanzparade nach der anderen dagegen. Nach vielen Chancen konnte Pascal Steck in der 55. Minute endlich das lang ersehnte und vollkommen verdiente Siegtor zum 6:4 Endstand schießen.

An den kommenden beiden Wochenenden haben die Young Gladiators spielfrei, was sie sich nach 9 Spielen in nur 6 Wochen, mit 11:7 Punkten und dem zweiten Tabellenplatz, redlich verdient haben. Am 11. und 12.März stehen dann die letzten beiden Spiele der Saison, gegen den EHC München und den EV Weiden auf dem Programm.

Tore/Assists: Korbinian Grüner 1/0, Lukas Walter 0/1
Strafminuten: Erding 2, Peiting 10

Tore/Assists Erding: Pascal Steck 3/0, Tobias Cramer 1/2, Noah Kressler 1/1, Korbinian Grüner 1/0, Lukas Walter 0/2, Nikolas Lechner 0/1, Cedric Sabus 0/1
Strafminuten: Erding 4, Regensburg 4

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden


U15 Mannschaft

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden