U16 - Schüler

Schüler sind Vizemeister

Obwohl die Erdinger U16 mit 3:4 (2:3, 1:0, 0:1) gegen Straubing unterlag, kann das Team sich über die Vizemeisterschaft in der Bayerliga freuen.

Das letzte Spiel der Saison für die Schülermannschaft des TSV Erding war auch gleichzeitig die letzte Chance den Titelkampf noch spannend zu machen. Aus eigener Kraft war es nicht mehr zu schaffen und Erding wäre auf die Schützenhilfe vom Vorletzten der Runde, Waldkraiburg angewiesen gewesen. Das erste Drittel begann Erding entschlossen, aber gegen einen körperlich robusten und überlegenen Gegner waren Chancen Mangelware. Und wenn dann doch mal die Scheibe Richtung Tor kam, war der Goalie auf dem Posten. So war es eher Zufall, als nach einem Alleingang von Tobias Beck die Erdinger mit 1:0 in Führung gingen. Als nach einem gut heraus gespielten Überzahltor durch Johannes Hipetinger die 2:0 Führung erzielt werden konnte, nahm Straubing eine Auszeit und diese sollte Folgen haben.

Bayernligameisterschaft wieder im Blick

Die Schülermannschaft des TSV Erding meldet sich mit einem 11:1 (2:0; 8:0; 1:1) gegen Lindau im Kampf um die Bayernligameisterschaft zurück. Die Erdinger legten los wie die Feuerwehr und spielten fast ausschließlich im Drittel der Lindauer. Nur dank des Lindauer Schlussmanns konnten keine Treffer erzielt werden. Aber anders als letzte Woche gegen Waldkraiburg, war das Team geduldig und wartete auf die Tore und das wurde ordentlich belohnt. Kilian Steinmann eröffnete das Muntere Torschießen und Pascal Steck schloss sich dem an. So endete das Drittel sehr schmeichelhaft für die Lindauer mit nur 2:0.

Für die einen war es eine Sensation für die anderen eine schmerzvolle Erfahrung.


Die Schülermannschaft des TSV Erding unterlag dem EHC Waldkraiburg mit 6:4 (1:2, 0:2, 5:0) und musste damit einen herben Rückschlag im Kampf um die Bayernligameisterschaft einstecken. Die Erding Gladiators traten zum Auswärtsspiel gegen den EHC Waldkraiburg mit 5 Rosenheimer- Doppellizenzspielern an, wollte man doch kein Risiko eingehen und keine wichtigen Punkte verschenken. Von Beginn an agierten die Schüler druckvoll, lauffreudig und spielerisch überlegen. Bereits nach 43 Sekunden fiel das 1:0 für die Erdinger. In der Folgezeit wurden die Waldkraiburger regelrecht in ihrem Drittel eingeschnürt und nur durch die starke Leistung des Waldkraiburger Torwarts, der einen Sahnetag erwischt hatte, konnte die Mannschaft im Spiel gehalten werden. In der neunten Spielminute erhöhte Erding durch einen Blueliner zum überfälligen 2:0.

Die Erdinger U16 besiegt den Spitzenreiter

Vergangenen Samstag spielten die Schüler des TSV Erding gegen den Spitzenreiter der Schüler-Bayernliga SC Riessersee und gewannen verdient mit 4:2 (2:1, 0:2, 0:1). Die Erdinger hatten sich vorgenommen, aus den Leistungen aus dem verloren gegangenen Deggendorf-Spiel zu lernen. Zu Beginn taten sich die Spieler mit der körperbetonten und aggressiven Spielweise der Riesserseer schwer. Erst als sie begannen den Kampf anzunehmen, konnten auch spielerisch Akzente gesetzt werden. Bis dahin lag Erding allerdings bereits mit 0:2 im Rückstand. Trotzdem erkämpfte die Mannschaft sich Stück für Stück weitere Spielanteile.

Die Schülermannschaft des TSV Erding unterlag am Samstag gegen Deggendorf mit 4:1 (1:0, 0:0, 0:4).

Dass man auf der Strafbank keine Spiele gewinnen kann, ist eine alte Eishockeyweisheit. Jedoch schien diese Binsenweisheit noch nicht bei allen angekommen zu sein. Mit einem überschaubaren Kader trat Erding der Deggendorfer Mannschaft gegenüber und startete recht ambitioniert und vielversprechend. Wollte man doch als neue Zielsetzung für die Saison den Meistertitel definieren.

nächstes Heimspiel

Keine Veranstaltungen gefunden

U16 Mannschaft

anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden