Abteilung

"Erding Gladiators – Kämpfer auf dem Eis"

Gemeinsam zieh'n sie in die Schlacht - fighten bis zum Ziel
Sie jagen Puck und Gegner - ein Spiel ist nie verlor'n
In Erding gibt es Gladiators - Helden sind gebor'n

Auf geht's Erding - Kämpfen und Siegen!

Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis
Wir zwingen jeden Gegner gemeinsam in die Knie
Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis
Der Gegner ist Geschichte - wir sind legendär

Vereint und volle Kraft voraus - die Kufen laufen heiß
Fans sind unser Feuer - wir brennen auf dem Eis
Wir stürmen jede Festung - durchbrechen jedes Tor
Von Mannschaft, Trainer bis zum Fan - Erding singt im Chor

Auf geht's Erding – Kämpfen und Siegen!

Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis
Wir zwingen jeden Gegner gemeinsam in die Knie
Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis
Der Gegner ist Geschichte - wir sind legendär

Auf geht's Erding – Kämpfen und Siegen!

Auf geht's Erding – Kämpfen und Siegen!

Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis
Wir zwingen jeden Gegner gemeinsam in die Knie
Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis
Der Gegner ist Geschichte - wir sind legendär

© 2013 - SONGDESIGNER.DE

Erding Gladiators - Kaempfer auf dem Eis

logo songdesigner w660

SaisonLigaPlatzierungErfolge/Ereignisse
1978 - - Gründung der Abteilung Eishockey beim TSV Erding 1862 e.V.
1979/80 Landesliga - -
1980/81 Landesliga Vizemeister (2. Platz) Aufstieg in die Bayernliga
1981-1985 Bayernliga - 1985 Aufstieg in die Regionalliga
1985-1988 Regionalliga - Einführung des Stadionheftes
1988/89 Regionalliga 3. Platz in der Meisterschaft Aufstieg in die Oberliga Süd
1989-1991 Oberliga Süd - Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga
1991/92 Oberliga Süd 3. Platz in der Meisterschaft 2. Platz Bayerische Meisterschaft
1992/93 Oberliga Süd 2. Platz Qualifikationsrunde

4. Platz Süddeutsche Meisterschaft
-
1993/94 Oberliga Süd 7. Platz Qualifikationsrunde

8. Platz Süddeutsche Meisterschaft
Deutsche Meisterschaft:
Im Achtelfinale gegen den ESC Wedemark ausgeschieden
1994/95 1. Liga Süd 5. Platz Qualifikationsrunde

8. Platz Süddeutsche Meisterschaft
Deutsche Meisterschaft:
4. Platz, damit sportliche Qualifikation für die DEL
1995/96 1. Liga Süd
Hacker-Pschorr-Liga
2. Platz Qualifikationsrunde

5. Platz Süddeutsche Meisterschaft
Deutsche Meisterschaft:
Im Achtelfinale gegen EC Wilhelmshaven ausgeschieden
1996/97 1. Liga Süd
Hacker-Pschorr-Liga
3. Platz Süddeutsche Meisterschaft Deutsche Meisterschaft:
2. Platz und somit Deutscher Vizemeister
Aufstiegsspiele in die DEL:
Gegen den Vorletzten der DEL Wedemark Scorpions: 2:10 und 5:9 verloren
1997/98 1. Liga Süd
Hacker-Pschorr-Liga
3. Platz-DEB-Bundesliga Bayerische Meisterschaft:
1. Platz
Deutsche Meisterschaft:
Im Viertelfinale gegen den ES Weißwasser ausgeschieden
1998/99 DEB Bundesliga 11. Platz der DEB Bundesliga Abstiegsrunde:
Abstieg in die Oberliga Süd
1999/00 Oberliga Süd 7. Platz der Qualifikationsrunde Gründung des GERMAN TEAMS durch Erich Kühnhackl

Als Nachrücker in die 2. Bundesliga aufgestiegen
2000/01 2. Bundesliga 12. Platz Vorrunde Play-Downs:
gegen Weißwasser
Abstieg in die Oberliga
2001/02 Oberliga 8. Platz Vorrunde Erding Jets Veranstaltungs- und Vermarktungsgesellschaft mbH meldet im November 2001 Insolvenz an

Gründung der Erdinger Eishockey-Betriebsgesellschaft mbH

Play-Offs:
ausgeschieden im Viertelfinale gegen den EV Landshut

Beendigung des Projektes GERMAN TEAM, Erich Kühnhackl beendet seine Trainerzeit bei den Erding Jets
2002/03 Bezirksliga Ost 1. Platz Vorrunde

Bayerischer Meister der Bezirksligen 02/03
Erdinger Eishockey-Betriebsgesellschaft mbH stellt vor der Saison den Spielbetrieb ein

Rückzug in den Landesverband und Übernahme des Spielbetriebs durch den TSV Erding

Play-Offs:
Bayerischer Bezirksligameister und Aufstieg in die Landesliga
2003/2004 Landesliga Ost 1. Platz Vorrunde

1. Platz Quali-Runde

Landesligameister und Bayernligaaufsteiger
25-jähriges Bestehen der Abteilung Eishockey des TSV Erding

Play-Offs:
Bayerischer Landesligameister und Aufstieg in die Bayernliga
2004/2005 Bayernliga 4. Platz Vorrunde

3. Platz Bayerische Meisterschaft
Play-Offs:
im Halbfinale ausgeschieden gegen den späteren Aufsteiger EV Landsberg 2000
2005/2006 Bayernliga 3. Platz Vorrunde

4.Platz Bayerische Meisterschaft
Play-Offs:
im Halbfinale ausgeschieden gegen den EHC Waldkraiburg
2006/2007 Bayernliga 5. Platz Vorrunde

5. Platz Bayerische Meisterschaft
Play-Offs:
im Viertelfinale ausgeschieden gegen den TSV Peißenberg
2007/2008 Bayernliga 10. Platz Vorrunde

Klassenerhalt
25.08.2007: Die Erding Gladiators betreten die Bühne des Erdinger Eishockeys

Play-Downs:
im Viertelfinale gegen den EV Pfronten durchgesetzt (3:0)
2008/2009 Bayernliga 4. Platz Vorrunde

4. Platz Meisterrunde Gruppe A
Meisterrunde (Zwischenrunde):
Einzug ins PlayOff-Halbfinale als Vierter der Gruppe A verpasst
2009/2010 Bayernliga 6. Platz Vorrunde

3. Platz Meisterrunde Gruppe B
Meisterrunde (Zwischenrunde):
Einzug ins PlayOff-Halbfinale als Dritter der Gruppe B knapp verpasst
2010/2011 Bayernliga 1. Platz Vorrunde 1. Platz Meisterrunde Gruppe A Bayerischer Vizemeister Play-Offs:
Einzug ins PlayOff-Finale gegen den ERC Sonthofen Aufstieg:
Nach dem Verzicht des ERC Sonthofen Aufsteiger in die Oberliga Süd
2011/2012 Oberliga Süd 9. Platz Vorrunde Einzug in die PlayOff-Runde verpasst
Verbleib in der Oberliga Süd als Nachrücker
2012/2013 Oberliga Süd 11. Platz Vorrunde 3. Platz Abstiegsrunde Einzug in die PlayOff-Runde verpasst
Verbleib in der Oberliga Süd als Nachrücker
2013/2014 Oberliga Süd 8. Platz Vorrunde Play-Offs:
im Viertelfinale gegen den Vorrundenersten VER Selb ausgeschieden
2014/2015 Oberliga Süd 10. Platz Vorrunde Play-Downs:
sportlicher Klassenerhalt in der 1. Play-Down-Runde gegen den EV Füssen

Aus finanziellen Gründen beschließt der Vereinsrat des Hauptvereins am 14.04.2015 den Rückzug in den Landesverband
2015/2016 Landesliga 1. Platz Vorrunde, 1. Platz Zwischenrunde, Landesligameister

Play-Offs:

im Finale mit 2 Siegen souverän den EHF Passau geschlagen und direkter Aufstieg in die Bayernliga

2016/2017 Bayrnliga    


Abteilungsleiter: 
Rainier Sabus

Telefon (0 81 22) 1 80 89 13

Email via Kontaktformular ...


2. Abteilungsleiter:
Wolfgang Krzizok

Email via Kontaktformular ...


Kassier:
Andreas Weigel

Email via Kontaktformular ...


Schriftführer:
Daniel Krzizok

Email via Kontaktformular ...


Jugendleiter:
Claudia Modlmayr

Mobil (01 72) 8 52 98 79

Email via Kontaktformular ...

Weitere Positionen


Beisitzer:
Axel Schütz

Email via Kontaktformular ...


Pressesprecher:
David Whitney

Email via Kontaktformular ...


Marketing/Sponsoring: Andreas Weigel - Email via Kontaktformular ...
Internet/Homepage: Baumann Matthias - Email via Kontaktformular ...

Werden Sie jetzt Mitglied beim TSV Erding 1862 e.V. Abteilung Eishockey!

Laden Sie sich dazu einfach den untenstehenden Aufnahmeantrag herunter und füllen diesen vollständig aus. Bitte unterschreiben Sie die Beitrittserklärung und die Teilnahmeerklärung am Bankeinzugsverfahren.

Geben Sie den Antrag bei der Abteilungsleitung, einem der Trainer, in der Geschäftsstelle des Hauptvereins ab, oder senden Sie diesen an:

TSV Erding 1862 e.V.
Abteilung Eishockey
Am Stadion 12
85435 Erding

Mitgliedsantrag (76 kB)
Abteilungsordnung (72 kB)
Satzung (Hauptverein) (152 kB)
 

Mitgliedsbeiträge der Abteilung Eishockey

MannschaftAktivenumlageVereinsbeitragGesamt
Laufkids 75,00 53,00 128,00
Kleinstschüler 149,00 53,00 202,00
Kleinschüler 209,00 53,00 262,00
Knaben 249,00 53,00 302,00
Schüler ab 16 Jahre 299,00 77,00 376,00
Jugend 299,00 77,00 376,00
U23 299,00 77,00 376,00
Pinkies / AH  (wenn nicht mehr in Ausbildung) 75,00 120,00 195,00
Geschwisterrabatt -70,00 (Rabatt für jedes Geschwisterkind in der Abteilung)
Passiv - 60,00 60,00
Gründungsjahr: 1978
Vereinsfarben: grun-weiß 
Hauptverein: TSV Erding 1862 e.V.
Abteilungsleiter: Rainier Sabus
Stadion: Eissporthalle Erding
Logo: verein logo
Team-Logo: team logo

Größte Erfolge

1996/97

Deutscher Vizemeister der DEB-Ligen (Oberliga) damals höchste DEB Liga. Erst in den Aufstiegsspielen gegen den ESC Wedemark Scorpions, später Hannover Scorpions in zwei Spielen ausgeschieden.

2003/04

Nach dem Neuanfang in der Bayerischen Bezirksliga in nur 2 Jahren Aufstieg in die Bayernliga erreicht und Bayrischer Landesligameister

2004/2005

Nach der Bayernliga-Vorrunde 4. Platz, in den Bayernliga-Play-Offs 3. Platz Bayerische Meisterschaft

2010/2011

Nach der Bayernliga-Vorrunde 1. Platz, 1. Platz Meisterrunde Gruppe A, Einzug ins Play-Off-Finale - 2. Platz Bayerische Meisterschaft, Aufstieg in die Oberliga Süd

2015/2016

Nach der Landesliga-Vorrunde Gruppe 1 1. Platz, 1.Platz Zwischenrunde Gruppe A, 1. Platz der Landesliga, Aufstieg in die Bayernliga

VIP-Lounge

Restaurant am Schwimmbad Logo